ღRezension zu >Wer wird denn gleich von Liebe sprechen?!< von Emma Chaseღ

Rezension – Wer wird denn gleich von Liebe sprechen?! – Emma Chase – 320 Seiten – LYX Verlag

Inhalt:

Drew hat noch nie einen Gedanken an die Liebe verschwendet, eine feste Beziehung ist für ihn eine absolute Horrorvorstellung. Doch das ändert sich schlagartig, als Kate Brooks in derselben Investment-Banking-Firma eingestellt wird, für die auch Drew arbeitet. Kate ist intelligent, wunderschön, ehrgeizig, und sie fasziniert Drew, nicht nur weil sie sich als ernsthafte Konkurrentin entpuppt. Kate geht Drew nicht mehr aus dem Kopf, und je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto heftiger beginnt es zwischen den beiden zu knistern.

Das Cover:

Das Cover hat mich sofort angesprochen. Sagen wir doch wie es ist: Die kräftige Farbe der SchrPicsArt_1436179096947ift und die Tatsache, dass außer der Silhouette einer Stadt dort sonst nichts zu finden ist, hat mich einfach neugierig gemacht. Ich hab sofort danach gegriffen. Aufgabe erfüllt, würde ich sagen. Zudem würde ein allzu verschnörkeltes Cover auch nicht richtig passen, denn die (Liebes)Geschichte ist zur Abwechslung mal aus der Sicht eines Mannes geschrieben. Da erwartet man irgendwie keine Blümchen und Muster.

Der Schreibstil:

Emma Chase hat mich einfach vom ersten Wort an in ihre Geschichte gesogen und ich bin bis zur letzten Seite nicht daraus hervor gekrochen. Sogar, als ich das Buch zwangsläufig zum Essen, Lernen und Schlafen weglegen musste, war ich irgendwie mittendrin. Ihr Schreibstil ist flüssig, spritzig und einfach nur erfrischend witzig! Die Geschichte wird aus der Sicht vom männlichen Protagonisten erzählt und ich kann nur sagen, dass ich mich mehrmals im Bus vor lauter Lachen kaum halten konnte. Dabei wurde es auch nie langweilig. Ich wollte immer wissen, wie es denn weitergeht und habe es gehasst, wenn ich das Buch letztlich doch mal weglegen musste.

Meine Meinung:

Drew ist einfach ein liebenswerter, charmanter, witziger und sehr standhafter BadBoy, der im Laufe der Geschichte eine glaubhafte und wirklich große Entwicklung durchlebt. Bisher hat er an Beziehungen nicht geglaubt, nicht mal einen Gedanken daran verschwendet. Und dann schneit Kate in sein Leben und stellt es gehörig auf den Kopf. Klar, anfangs will er eigentlich nur das Eine, aber schnell wird klar, da ist irgendwie doch mehr. Was mir an Drew am meisten gefällt, ist seine direkte und ehrliche Art. Ich habe es geliebt, wenn er sich direkt an die Leser gewendet hat. Dabei nimmt er einfach kein Blatt vor den Mund. Das ist erfrischend und wirkt einfach unheimlich real!

Ich habe mich im Laufe der Geschichte wirklich ein wenig in Drew verliebt, konnte mit Kate also gut mitfühlen. Am Ende hat er einiges zu tun, um seine Angebetete nicht doch noch zu verlieren. Seine Versuche sind dabei so herzergreifend, dass ich am liebsten in die Seiten gekrochen wäre, um Kate zu bitten, endlich einzulenken. Schon allein wie er mit seiner kleinen Nichte Mackenzie umgeht, hätte mein Herz schon erweicht. Drew hat auf alles eine plausible Erklärung, die er gern mit Beispielen aus Büchern und Filmen untermauert. Ob Männer wirklich so denken, sei mal dahingestellt, aber ich habe mich köstlich amüsiert und genau darum geht es doch. Kate Brooks ist einfach spitze. Sie ist eine knallharte, erfolgreiche Businessfrau- Sie ist selbstständig, wortgewandt und hat was im Kopf. Sie ist einfach der perfekte Gegenpart zu Drew, lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen und bietet ihm die Stirn. Sie teilt ordentlich aus, lässt sich von ihm nichts gefallen und geigt ihm bei jeder Gelegenheit ordentlich die Meinung. Das ist einfach genial. Endlich mal eine Frau, die nicht gleich kuscht, die sich nicht einschüchtern lässt, dabei aber auch authentisch bleibt. Die Streitereien zwischen den beiden sind genau richtig dosiert und geben der Geschichte eine Gewisse Schärfe.

Ob man solche Badboys wie Andrew nun mag oder nicht, im Laufe der Handlung – und das verspreche ich – wird sich einfach jeder in Drew verlieben.

Fazit:

Wer eine unterhaltsame, witzige aber dennoch wunderschöne Liebesgeschichte sucht, wird hier nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil. Die Charaktere überzeugen auf ganzer Linie und mit der Leidenschaft zwischen Drew und Kate wickelt Emma Chase einfach jeden Leser um den kleinen Finger! Klare Leseempfehlung! Ich vergebe 5 / 5 Leseeulen und wende mich gleich direkt an die Fortsetzung: Nichts als Ärger mit der Liebe…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s