ღRezension zu >Dark Elements: Steinerne Schwingen< von Jennifer L. Armentroutღ

Rezension – Dark Elements: Steinerne Schwingen, Band 1 – Jennifer L. Armentrout – 448 Seiten – Harper Collins Verlag

Vielen Dank an den Harper Collins Verlag für das Rezensionsexemplar!
Weitere Infos zum Buch findet ihr auch hier:

https://www.harpercollins.de/buecher/young-adult/dark-elements-steinerne-schwingen-16431

Der Inhalt:

Vampire waren gestern – jetzt kommen die Gargoyles! Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!

(Inhalt von Amazon.de)

Das Cover:

Das Cover gefällt mir richtig gut. Es passt zum Genre, die Farben sind gut gewählt (wie schön sie in dPicsArt_1446739513158er Sonne verschiedene Facetten zeigen und schillern!), da sie mich irgendwie an Stein erinnern. Aber nicht an irgendeinen Felsbrocken, sondern ein besonderes Gestein. Vielleicht sehen so die Gargoyles aus? Die Vorstellung finde ich eigentlich wirklich schön, aber vielleicht interpretiere ich da für mich wieder zu viel herein. Die Schwinge, die auf dem Cover zu sehen ist, würde zu dieser Annahme aber doch auch irgendwie ganz gut passen. Insgesamt finde ich das Cover gut gewählt. Einziger Minuspunkt ist, dass man den Untertitel nur schwer lesen kann und auch den Klappentext hinten auf dem Buch. Aber vielleicht habe ich auch schlechte Augen …

Der Schreibstil:

Die Autorin kenne ich ja schon von der Lux-Reihe. Schon da hat sie mich so überzeugt, dass ich nach dem ersten Teil direkt auf Englisch weiter gelesen habe. Ihr Schreibstil ist locker, flüssig, leicht und erfrischend. Sie haucht ihren Charakteren Leben ein und gestaltet sie so unterschiedlich, dass wohl jeder irgendwie auf seinen Geschmack kommt. Ich liebe die sarkastischen, humorvollen Sticheleien, die Jennifer L. Armentrout in ihre Geschichten einbaut.

Meine Meinung:

Ich kann gerad eigentlich nur eins sagen: OH MEIN GOTT! Ich liebe diese Serie jetzt schon!

Ich habe die Lux-Reihe von Jennifer L. Armentrout verschlungen, und als ich von ihrer neuen Reihe hörte, wusste ich, dass ich sie unbedingt lesen will. Gargoyles habe ich schon in meiner Kindheit geliebt und war sofort begeistert von der Idee!

Layla war mir sofort sympathisch. Ich konnte mich gut in sie hinein versetzen, ihre Handlungen verstehen und ihre Gedanken nachvollziehen. Ich glaube, sie ist eine der doch wenigen Protagonisten, mit denen ich mich richtig identifizieren kann. Sie ist liebenswert, stark, bodenständig und mutig. Ich denke, jeder weibliche Leser fühlt sich damit wohl.

Am Anfang wusste ich nicht so richtig was ich von Zayne halten soll. Mir war schleierhaft, wie er nicht sehen kann, dass Layla ihn liebt. Und deswegen hätte ich ihn ein paarmal gern angeschrien, was seine Entscheidungen, Worte und Handlungen betrifft.

Roth tauchte wie aus dem Nichts auf und hat mich (und Layla) total umgehauen. Er ist zwar ein Dämon, aber dafür heiß, humorvoll und schlagfertig. Es ist kein Wunder, dass die Funken und Fetzen zwischen ihm und Layla fliegen, was mir jedes Mal ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat. Ich liebe Roth einfach. Und ich weiß jetzt schon, dass ich zu seinem Team gehöre.

Die Handlung von Dark Elements war für mich doch etwas Neues. Es war mein erstes Buch mit Dämonen und Gargoyles. Ich fand die Idee toll, dass Layla ein Mischwesen zwischen beiden Spezies ist, und auch ihre Gabe fand ich faszinierend. Sie kann Seelen sehen, sie somit einschätzen, und wird deswegen von ihrem Gargoyleclan, bei dem sie aufgewachsen ist, losgeschickt, um Dämonen aufzuspüren. Doch für ihre Familie ist sie auch eine Gefahr, denn sie kann Seelen nicht nur sehen, sondern mit einem Kuss auch rauben. Gargoyles haben von Natur aus reine Seelen, was das Verlangen noch größer macht und dieses wächst für Layla nach und nach.

Jennifer L. Armentrout schafft es ihrer Geschichte so viel Leben einzuhauchen, dass ich mir die Gargoyles und Dämonen richtig gut vorstellen konnte. Dabei sind sie keineswegs hässlich, sondern viel mehr faszinierend und nicht immer so, wie man auf den ersten Blick vielleicht annehmen mag. Auch unter den Dämonen gibt es etwas „Gutes“, folglich lauert auch unter den Gargoyles etwas „Böses“.

Im ersten Teil wird die Spannung durch etliche Wendungen und Offenbarungen aufrecht gehalten und bis zum Ende hin weiter gesteigert. Das Buch hat mich gefesselt wie nur wenige es konnten und ich hatte es binnen weniger Stunden durchgelesen. Das Ende kam für mich überraschend und ich habe die Passage noch etliche Male lesen müssen, um damit klar zu kommen.

Ich freue mich jetzt schon wahnsinnig auf den nächsten Teil im Februar!

Fazit:

Spannend, romantisch und emotional! Wer Geschichten mit einem spannenden Plot, authentischen, starken Charakteren und unvorhersehbaren Wendungen mag, wird diese lieben und das Buch nicht mehr aus der Hand legen können! Ich vergebe 5 / 5 Leseeulen und sehne mich schon nach Band 2!

Elena von Bücher ღ weil wir sie lieben

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s