ღRezension zu >Love & Lies: Alles ist erlaubt< von Molly McAdamsღ

Rezension – Love & Lies: Alles ist erlaubt, Band 1 – Molly McAdams – 416 Seiten – Taschenbuch – Reihe – Heyne

Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!

Weitere Infos zum Buch erhaltet ihr hier:

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Love-&amp-Lies/Molly-McAdams/Heyne/e465082.rhd

Der Inhalt:

Nachdem sie in der Vergangenheit hintergangen und verletzt wurde, will Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen, als jemals wieder einem Typen zu vertrauen. Schon gar nicht einem umwerfend gut aussehenden Bad Boy mit Tattoos und Harley – wie Undercover-Cop Logan »Kash« Ryan. Doch wenn er sie mit seinen stahlgrauen Augen ansieht, muss Rachel ihre gesamte Willenskraft aufwenden, um seinen sexy Körper nicht mit ihren Blicken zu verschlingen …

Das Cover:

12575737_960238304062470_433219539_nDas Cover ist farbenfroh und zeigt ein Pärchen in einer vertrauten Pose. Das passt zum Genre und gleichzeitig auch zur Story, denn da gibt es ein paar Momente, in denen ich mir unsere Protagonisten genauso vorstelle. Überhaupt gefällt mir die Farbenfrohe Aufmachung des Buches sehr – ein Eyecatcher ist es somit auf jeden Fall.

Der Schreibstil:

Molly McAdams hat einen tollen, flüssigen Schreibstil. So ist es auch kein Wunder, dass ich das Buch in zwei Tagen wie eine Süchtige durchgelesen habe. Als Leser erleben wir die Geschichte aus zwei verschiedenen Perspektiven, nämlich aus der von Rachel und Kash – unseren Protas. So lernt man beide gut kennen, versteht ihre Reaktionen und kann sich gut in sie hineinversetzen. Dank des tollen Schreibstils der Autorin hat man das Gefühl, dass sie keine unwichtigen Szenen in die Story einbaut und so fliegen die Seiten dahin, weil man einfach wissen MUSS, wie es mit Kash und Rachel weitergeht.

Meine Meinung:

Dieses Buch hat wirkliche eine enorme Sogwirkung auf mich, ich konnte es nach den ersten Kapiteln kaum noch aus der Hand legen und habe fast die ganze Nacht weitergelesen (bis mir die Augen zu gefallen sind).

Vielleicht mag man anhand des Klappentextes annehmen, dass es sich hier um eine typische 0815-Romantik-Geschichte handelt, aber dieser Roman ist so viel mehr! Relativ zu Beginn wird uns eine Wendung um die Ohren gehauen, die mich so erschüttert hat, dass ich ein paar Minuten nicht weiterlesen konnte, um das zu verarbeiten. Durch Kash und Mason wird zudem ein wirklich toller Polizeiaspekt mit eingebracht, der die Geschichte unheimlich spannend macht und das Buch so zum wahren Pageturner mutieren lässt. Dabei schafft es die Autorin die Gefühle unserer Protas so authentisch rüberzubringen, dass ich jede Szene aktiv mitgefühlt habe und etliche Mal am liebsten meinen Kopf gegen die Wand geschlagen hätte. Die Liebe zwischen ihnen entwickelt sich langsam, sodass man quasi dabei zusehen kann, und ist dabei einfach so schön, dass mir etliche, typische Mädchenseufzer entglitten sind.

Rachel ist eine tolle Frau. Sie ist klug, humorvoll, direkt, dickköpfig und hat einen schweren Schicksalsschlag hinter sich, aber auch viele Menschen, die sich um sie kümmern. Dennoch hat sie – um sich selbst zu schützen – eine dicke Mauer um sich herum aufgebaut, die niemand so leicht zum Einsturz bringt. Sie versucht ihre Gefühle stets unter Kontrolle zu halten, was ihr gelingt, bis sie Kash kennenlernt.

Logan Kash Hendriks/Ryan hat sich gleich in mein Herz geschlichen. Er ist sympathisch, witzig, liebevoll und versucht mit allem, was er tut, die zu schützen, die er liebt. Er ist hartnäckig und stur, wodurch es ihm gelingt Rachels Schutzmauern zum Einsturz zu bringen und mit seinem Charme hat er mich nicht nur einmal zum Schmunzeln und Seufzen gebracht.

Auch die restlichen Nebencharaktere haben mir sehr gefallen, allen voran Mason, der wie ein großer, liebevoller Teddybär wirkt und sich rührend um Rachel kümmert. Candice hat es mir zwischendurch schwer gemacht, aber ich finde, dass sie trotzdem ein guter Charakter ist und wir sicher auch noch einiges von ihr im nächsten Band lesen werden.

Zu Blake will ich nicht viel verraten. Nur eins: Noch nie habe ich mich in einem Charakter so getäuscht wie ihn ihm.

Diese Geschichte ist einfach so viel mehr … Ich weiß nicht, wie ich euch das zeigen soll, ohne zu viel verraten. Ich bin so überrascht von dem Verlauf dieser Story, der Spannung darin, den Gefühlen und der authentischen Auseinandersetzung mit einigen schwierigen Themen, die der Autorin so gut gelingt, dass man nie das Gefühl hat, irgendetwas wäre nicht stimmig, aufgesetzt oder übertrieben. Stets kann man die Ängste, Zweifel und anderen Gefühle der Figuren nachvollziehen und fühlt mit ihnen als wären man mit ihnen direkt mittendrin.

Ganz klare Leseempfehlung!

Fazit:

Gefühlvoll, spannend, dramatisch und einfach anders. Love & Lies: Alles ist erlaubt ist ein gelungener Serienauftakt mit abwechslungsreichen Figuren und einem grandiosen Spannungsbogen. Ich vergebe begeisterte 5 / 5 Leseeulen und kann euch diese Geschichte wirklich ans Herz legen!

Sylvia von Bücher ღ weil wir sie lieben

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s