ღRezension zu >Dark Elements: Eiskalte Sehnsucht< von Jennifer L. Armentroutღ

Rezension – Dark Elements: Eiskalte Sehnsucht – Jennifer L. Armentrout – 432 Seiten – Hardcover – Trilogie – Harper Collins Verlag

Vielen Dank an den Harper Collins Verlag für das Rezensionsexemplar! Rezension Könnte Spoiler zu Band I enthalten!

Näheres zum Buch und zu Reihe findet ihr hier:

https://www.harpercollins.de/buecher/young-adult/dark-elements-2-eiskalte-sehnsucht

Der Inhalt:

Layla ist verzweifelt und einsam! Sie vermisst Roth, den teuflisch attraktiven Dämonen-Prinzen. Und ihr bester Freund Zayne, der sie vielleicht über den Verlust hinwegtrösten könnte, bleibt dank ihrer seelenverschlingenden Küsse für sie tabu. Dass ihre sonst so fürsorgliche Gargoyle-Ersatzfamilie auf einmal Geheimnisse vor ihr hat, macht alles schlimmer. Schließlich entdeckt sie auch noch neue Kräfte an sich. Dann taucht völlig unerwartet Roth wieder auf. Aber bevor Layla die Zweisamkeit mit ihm genießen kann, bricht die Hölle los …

Das Cover:

12696671_972429382843362_1530624858_oHach ja, das Cover finde ich wieder schön gewählt. Der Umschlag hat wieder eine ganz leichte Glitzerschicht, die besonders im Licht oder in der Sonne sein volles Potenzial entfaltet. Auf dem Cover sehen wir dieses Mal eine Schlange, was darauf schließen lässt, dass in diesem Teil der Hausgeist Bambi eine größere Rolle spielen wird, denn die Schlange ist ja nun auf Laylas Körper und soll die beschützen.

Der Schreibstil:

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich mich wiederhole, aber Jennifer L. Armentrout hat einfach einen unglaublich tollen Schreibstil, der mich fesselt, mitfühlen lässt und mir die Illusion vermittelt mitten im Geschehen zu sein. Die Emotionen in diesem zweiten Teil waren für mich noch viel greifbarer und ich habe so mitgefiebert und mitgelitten, dass ich stellenweise ganze Passagen mehrmals gelesen habe, weil sie mich so berührt haben. Langsam wird es vielleicht unglaubwürdig, aber diese Reihe hat für mich das Potential zum absoluten Liebling.

Meine Meinung:

Oh mein … Dieses Buch hat mal wieder meine Welt erschüttert, aber dafür ist Jennifer L. Armentrout ja mittlerweile bekannt. Ich liebe, liebe, liebe es und finde es tatsächlich noch besser als Band I. Wie das möglich ist, da ich vom ersten ja schon so begeistert war? Keine Ahnung… Fragt die Autorin. Ich weiß nicht, wie sie das schafft. Sie hat es einfach drauf.

Der Herzschmerz in diesem Buch ist zum Greifen nah. Ich habe so mit Layla gelitten und konnte mich so gut in sie hineinversetzen, dass ich jedes ihrer Gefühle verstehen und fühlen konnte. Ganz ehrlich, so geht es mir nur selten bei einem Protagonisten. Layla ist nach wie vor eine meiner Lieblingsbuchfiguren. Ich kann ihr Handeln so gut verstehen und finde es einfach großartig, dass sie immer ehrlich zu sein versucht, auch wenn sie dafür so einiges einstecken muss. Sie lässt nie andere für sie leiden, ist aufopferungsvoll, leidenschaftlich, stark und einfach so genial. Innerhalb dieser zwei Bücher hat sie eine ziemliche Entwicklung durchgemacht. Nicht nur seelisch, sondern auch körperlich. Ich bin gespannt, was da im letzten Teil auf uns wartet.

Gleich zu Beginn stellt die Autorin unter Beweis, dass sie Herzschmerz-Geschichten schreiben kann. Layla ist ohne Roth und glaubt, dass er immer noch in der Hölle gefangen ist, weil sie seit der verhängnisvollen Nacht mit Paimon nichts mehr von ihm gehört hat. Zayne versucht sie zwar abzulenken, aber besonders in der Schule wird sie immer wieder daran erinnert und kann ihren engsten Freunden nicht einmal sagen, warum Roth weg ist. Dabei spürt sie aber wenig später an sich selbst eine große Veränderung. Besonders schön fand ich in diesem Teil auch, dass Bambi eine größere Rolle erhält (wie man auf dem Cover des Buches bereits sehen kann). Auch Zayne wird in Band II näher beleuchtet und die Tiefgründigkeit und Vielschichtigkeit, mit der Jennifer L. Armentrout ihre Charaktere zeichnet, kommt super zum Ausdruck.

Fazit:

Ich bin restlos begeistert. Der zweite Band der Dark Elements Trilogie steht dem ersten in nichts nach. Die Story ist sogar noch spannender und noch emotionaler. Die Charaktere sind wieder liebevoll ausgearbeitet und die Wendungen gegen Ende des Buches haben mich glatt vom Hocker gehauen. Ich vergebe die goldene Leseeule (das kann man sicher mit 6/5 Punkten vergleichen) und freue mich auf den Abschluss der Trilogie im August!

Sylvia von Bücher ღ weil wir sie lieben

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s